Frauengesundheitspraxis für Körper, Geist und Seele

Brigitte Brombacher - Heilpraktikerin

Systemische Aufstellungen

Bei der Aufstellungsarbeit handelt es sich um eine Methode, durch die die Beziehungsmuster eines Systems (Familie, Partnerschaften, Berufsfeld, Organisationen, Körper-Organe, Krankheiten,...) im Raum bildlich dargestellt werden.

Ein System ist überall dort, wo Menschen in Beziehung miteinander sind oder in Beziehung zu ihrer Umwelt treten oder in Beziehung zu ihrem Körper. Der Begriff systemisch ist insofern bedeutsam, weil immer der Gesamtkontext, das ganze System, mit einbezogen und berücksichtigt wird.

In der systemischen Aufstellungsarbeit wird die Aufmerksamkeit auf das Beziehungsgefüge innerhalb von diesen Systemen gelegt und gleichzeitig die Bedeutung von dort auftretenden Symptomen, Störungen, Hindernissen und Problemen betrachtet.

Die in der Aufstellung gemachten Erfahrungen und Bilder können emotional, aber auch spirituell, sehr berührend sein. Dadurch kann sich sichtbar, hörbar, spürbar die Wirkung einer Veränderung langsam entfalten: mögliche Heilungs-, Lösungs- und Veränderungsschritte werden deutlicher.

  Die Aufstellungsarbeit kommt zur Anwendung

  • bei Familiendisharmonien
  • bei beruflichen Problemen oder Veränderungswünschen
  • bei Krankheiten und gesundheitlichen Problemen
  • bei Konfliktklärungen
  • bei Visionsklärungen
  • zur Unterstützung bei schwierigen Entscheidungen
  • zur Entwicklung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.


Die systemische Aufstellung findet immer mit vorheriger und anschließender Begleitung und Nachbesprechung statt.